top of page

Leinenführigkeit ist kein Hexenwerk!

Am 22. Februar, also am Donnerstag, wird in den USA der „Walking the Dog Day“ (also der „Gassi-Geh-Tag“) gefeiert. Wer diesen weiteren, kuriosen Feiertag erfunden hat, lässt sich nicht mehr recherchieren, denn dieser Tag zeichnet sich nicht durch eine sonderlich gute Dokumentation seiner Ursprünge bzw. Hintergründe aus. Aber egal. Am Gassi-Gehen-Tag geht es hauptsächlich darum, seinem Hund angemessenen Auslauf zu verschaffen. Und dies mit gutem Grund.


❌ Was aber, wenn der gemeinsame Spaziergang zum Spießrutenlauf wird?

❌ Was, wenn dich dein Hund an der Leine kreuz und quer durch die Landschaft zieht?

❌ Was, wenn sich dein Hund weder an dir orientiert, noch beim gemeinsamen Spaziergang auf dich achtet?

➡️ Dann wird es Zeit zum Umdenken und Handeln!


WAHRNEHMUNG, ACHTSAMKEIT, KOMMUNIKATION, RESPEKT und FÜHRUNGSQUALITÄT seitens des Halters stehen im Mittelpunkt unseres ganzheitlichen Trainings zur LEINENFÜHRIGKEIT. In ganz individuell gestalteten Einzel-Coachings widmen wir uns genau diesem Thema und geben euch hilfreiche Maßnahmen, Tipps und Tricks an die Hand, damit ihr Spaziergänge mit eurem Hund wieder locker und entspannt angehen könnt.


Ihr wisst ja: Der eine Tag, der alles im Leben verändern kann, beginnt jeden Morgen neu. Und Leinenführigkeit ist definitiv kein Hexenwerk! Also vereinbart am besten noch heute einen Termin für euer ganz persönliches Einzel-Coaching.


Terminvereinbarungen gerne telefonisch unter 0160-91054195 oder per E-Mail unter MundusCanis-Info@gmx.de. Wir freuen uns auf euch!



Comments


bottom of page