Wenn es juckt, kneift und grummelt - schnelle Hilfe bei Ekzem, Hotspot & Co.

Ihr Hund leckt und knabbert sich die Pfoten wund?

Ihr Hund hat Sodbrennen, Bauchschmerzen, Blähungen?

Ihr Hund kratzt sich bis es blutet?

Ihr Hund leidet unter Übelkeit, Erbrechen, Durchfall?

Das Fell Ihres Hundes ist stumpf, schuppig, fettig?

Die Ohren Ihres Hundes sind entzündet und "müffeln"?

Ihr Hund leidet unter Niesanfällen, chronischem Husten?


Es gibt viele Ursachen für all diese Symptome. Manchmal stecken pathogene Faktoren dahinter und der Gang zum Tierarzt ist unvermeidlich. Eine weitere Ursache, die Futtermittelallergie, scheint sich in den letzten Jahren zu häufen. Aber haben wir es hier wirklich immer mit einer Futtermittelallergie zu tun, oder handelt es sich doch mehr um eine Futtermittelunverträglichkeit? Vielleicht liegt das Problem aber auch bei Hausstaubmilbe, Kontaktallergen, Waschtensid & Co.


Fatal wäre es auf jeden Fall, eine ggf. vorhandene Erkrankung immer „nur“ mit Cortison und Antibiose zu "deckeln", also quasi ins Innere des Körpers zu verlagern, ohne die Ursache zu ergründen und zu eliminieren. Auch die so häufig verordnete Ausschlussdiät ist nicht unbedingt zielführend und meist auch viel zu langwierig, um dem Tier schnell Linderung zu verschaffen. Aber welche Möglichkeiten hat man nun als Tierhalter, um aus Abermillionen von Stoffen, mit denen der tierische Organismus tagtäglich in Berührung kommt, genau diese herauszufiltern, die ursächlich sein können für bspw. Juckreiz, Blähungen, Durchfall & Co.?


Eine BIORESONANZANALYSE kann hier Aufschluss geben! Einfach, schmerzfrei, schnell und unkompliziert. Die Analyse per Bioresonanz ermöglicht die Bestimmung vorhandener Allergien und/oder Unverträglichkeiten gegenüber bestimmten Futtersorten, Futtermilben, Zusatzstoffen, Geschmacksverstärkern, Konservierungsmitteln, Düngemitteln u.v.m. Auch können auf diese Weise Futtermittelunverträglichkeiten bei chronisch kranken Tieren ausgetestet werden. Hier ist nicht das Futter die Ursache für die Krankheit, sondern lediglich der Auslöser. Die der Krankheit zugrunde liegende Ursache wird ausgetestet (z.B. Impfung, Genetik, Hormonstörung), anschließend wird eine passende Therapie für das Tier eingeleitet.


Sie sehen: Die Bioresonanzanalyse ist eine ganz wunderbare Möglichkeit, um Ursachenforschung zu betreiben, und um Ihrem Tier recht schnell Linderung zu verschaffen und den Heilungsprozess zu beschleunigen.


Das hört sich gut an für Sie? Na, dann melden Sie sich gerne bei mir!

Wir besprechen ganz ausführlich und in aller Ruhe wie wir Ihrem Tier helfen können.



#munduscanis #hundeschule #praxisfürtierheilkunde #hundeschulemunduscanis #tierheilpraktikerin #tierhomöopathin #naturheilkunde #tiergesundheit #bioresonanzanalyse #dermatitis #hotspot #ohrenentzündung #leckekzem #allergie #fellprobleme #familienhund #lifewithdogs #tiertherapie #sohappy #livewithdogs #traumberuf #naturheilt #ichliebewasichtue #unnau #westerwald